Informationen zur Platzauswahl

Bestplatzbuchung
Bei der Bestplatzbuchung entscheiden Sie sich für eine Platzkategorie und wählen die Anzahl der gewünschten Tickets aus. Innerhalb der gewählten Kategorie findet eine automatische Vergabe der Plätze statt, Sie erhalten die besten verfügbaren Plätze.
Saalplanbuchung
Bei der Saalplanbuchung wählen Sie Ihre Plätze persönlich und präzise im grafischen Saalplan aus. Starten Sie die Saalplanbuchung und entscheiden Sie sich für einen Bereich. Dort können Sie die Plätze per Mausklick auswählen.
Freie Platzwahl
bedeutet, dass Sie mit Ihrem Ticket entsprechend den örtlichen Gegebenheiten Ihren Platz frei auswählen können.

Informationen zum Online-Verkauf

Bitte nutzen Sie im Falle der Blockade unsere Bestplatzbuchung oder wenden Sie sich an unseren  Telefonischen Kartenverkauf 0711. 20 20 90.

Bitte beachten Sie unsere AGB und unsere Hinweise zum Datenschutz sowie nachfolgende Auszüge aus den allgemeinen Informationen zum Kartenvorverkauf.

Vorverkaufszeitraum
Der Kartenvorverkauf für Vorstellungen in allen Spielstätten und für Konzerte beginnt in der Regel datumsgleich zwei Monate vor dem Vorstellungstermin. Fällt der erste Vorverkaufstag auf einen Samstag oder Sonntag, beginnt der Kartenvorverkauf bereits am Freitag, bei einem Feiertag am Tag davor. Schriftliche SEPA-Bestellungen werden ab zwei Wochen vor Vorverkaufsbeginn bearbeitet. Einige Veranstaltungen können im Online-Kartenverkauf nicht erworben werden. Bitte wenden Sie sich in solchen Fällen an unseren telefonischen Kartenservice (0711. 20 20 90, Mo – Fr 10 - 20 Uhr, Sa 10 - 18 Uhr). Vorstellungen außerhalb der zuvor genannten Vorverkaufszeiträume können über das Online-Bestellformular bestellt werden. Bitte beachten Sie dabei unsere allgemeinen Informationen zum Kartenvorverkauf.
Platzauswahl
Im Buchungsverlauf werden Ihnen Informationen zur Platzauswahl angezeigt.
Kartenpreise
Die Kartenpreise im Online-Verkauf beinhalten eine Servicepauschale von 1,00 € pro Eintrittskarte.
Ermäßigungen (außer Schauspielcard)
Bitte nutzen Sie hierzu den telefonischen Vorverkauf
unter 0711. 20 20 90, den schriftlichen Bestellweg oder
wenden Sie sich an unsere Theaterkasse, da Ermäßigungen
im Online-Verkauf nicht möglich sind.
Geschenkgutscheine
Geschenkgutscheine sind auf Dritte übertragbar und haben eine Gültigkeit von drei Jahren nach Ausstellungsdatum. Die Frist beginnt am 31.12. des Jahres, in dem der Gutschein erworben wird. Eine Verlängerung der Gültigkeitsdauer ist ausgeschlossen. Eine Barauszahlung des Gegenwertes des Gutscheines ist nicht möglich. Der Geldwert wird mit dem Kaufpreis verrechnet (darüber liegende Differenzen können aufgezahlt werden). Eventuelle vorhandene Restguthaben werden in Form eines Restwertgutscheines ausgegeben. Eine nachträgliche Anrechnung eines Gutscheins auf einen bereits getätigten Kauf ist leider nicht möglich. Geschenkgutscheine können nicht für den Kauf von weiteren Geschenkgutscheinen eingelöst werden.
Abonnement eGutscheine
Ihre eGutscheine sind unter Ihrer persönlichen Kundennummer hinterlegt, sobald Ihnen Ihre Abonnementunterlagen zur Verfügung stehen.
eAbonnementgutscheine = Geldbetrag nach Freigabe einer Abonnementvorstellung
  • Gültigkeit bis Ende der Folgespielzeit
  • einsetzbar für alle Vorstellungen mit Ausnahme von Sonderveranstaltungen
  • nicht kombinierbar mit anderen Abonnement-Gutscheinen

eWahlabonnementschecks = 15% Preisvorteil für alle Schauspiel-Repertoirevorstellungen im Schauspielhaus
  • Gültigkeit in der laufenden Spielzeit
  • nicht kombinierbar mit anderen Abonnement-Gutscheinen

eErmäßigungsgutscheine = 20% Ermäßigung auf den Tageskassenpreis einer Repertoirevorstellung (wird über das System mit 0,00 € ausgewiesen)
  • Gültigkeit in der laufenden Spielzeit
  • nicht kombinierbar mit anderen Abonnement-Gutscheinen

So lösen Sie Ihre eGutscheine ein:
Melden Sie sich mit Ihrer persönlichen Kundennummer über Ihren Account an. Wählen Sie Ihre Eintrittskarte(n) aus und akzeptieren Sie die AGB. Darauffolgend erscheinen Ihre ausgewählten Gutscheinnummern unter „Gutschein“.  Aktivieren Sie die Einlösung und die automatische Zuordnung über „Gutscheine einlösen“. Änderungen der Gutscheinauswahl sind über „Gutschein zurücknehmen“ möglich. Nun prüfen Sie Ihre Eingaben und bestellen Ihre Karten.
Zustellung / Abholung per Kaufbestätigung
Gegen eine Versandpauschale von 1,50 € können Eintrittskarten bzw. Geschenkgutscheine zugesandt werden, wenn der Zeitpunkt der Bestellung dies zulässt. Eine Haftung können die Staatstheater Stuttgart dafür nicht übernehmen.
Die Kaufbestätigung wird Ihnen automatisch per E-Mail an die von Ihnen eingetragene Mail-Adresse zugesandt, nachdem die zahlungspflichtige Bestellung ausgelöst wurde.
Mit Vorlage der ausgedruckten Kaufbestätigung können Eintrittskarten in der Theaterkasse bzw. an der entsprechenden Vorstellungskasse, Geschenkgutscheine ausschließlich in der Theaterkasse (Mo – Fr 10-19 Uhr, Sa 10-14 Uhr) abgeholt werden.
Nur ausgedruckte Eintrittskarten gelten als Fahrscheine in den Verkehrsmitteln des VVS. Die ausgedruckten Kaufbestätigungen werden als Fahrtberechtigungen im VVS nicht akzeptiert.

Print@Home
Ab Beginn des Kartenvorverkaufs können print@home-Tickets direkt online gekauft und selbst ausgedruckt werden. Wir senden Ihnen Ihre Eintrittskarten als PDF mit einer Auftragsbestätigung per E-Mail zu. Dieser Buchungsservice steht Ihnen kostenlos bis eine Stunde vor Vorstellungsbeginn zur Verfügung. Print@home-Eintrittskarten werden durch Auswahl der Versandoption "print@home" im Rahmen des Buchungsprozesses generiert. Bitte beachten Sie, dass bei dieser Versandoption eine Personalisierung jeder Karte mit Name, Vorname und Geburtsdatum der tatsächlichen Besucher erforderlich ist. Nur personalisierte Karten werden vom VVS (Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart) in Verbindung mit einem gültigen Lichtbildausweis als Fahrausweis anerkannt. Wir empfehlen Ihnen, die Eintrittskarten umgehend auszudrucken und anschließend die PDF-Datei auf Ihrer Festplatte zu speichern, damit Sie diese gegebenenfalls erneut ausdrucken können. Bitte schützen Sie die ausgedruckten Karten vor Nässe und Beschmutzung.

Späteinlass
kann für bestimmte Vorstellungen ausgeschlossen sein. Unser telefonischer Kartenservice (0711. 20 20 90, Mo – Fr 10-20 Uhr, Sa 10-18 Uhr) gibt Ihnen gerne Auskunft!
Bezahlung
Mit Kreditkartenzahlung (VISA, Master, AMEX) oder per Bankeinzug/SEPA-Lastschriftverfahren (Nicht bei Neukunden. In diesem Fall wenden Sie sich bitte an den telefonischen Kartenservice [0711. 20 20 90] ).
Rückgaben / Umtausch
Wir bitten Sie, vor dem Aktivieren der zahlungspflichtigen Bestellung Ihre Angaben genau zu prüfen, da Eintrittskarten und Gutscheine weder zurückgenommen noch umgetauscht werden können.

Technische Anforderungen / Hinweise und Datenschutz
Noch Fragen? 0711. 20 20 90
Mo – Fr 10-20 Uhr, Sa 10-18 Uhr
x
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          
Liste

ENSEMBLE DAMEN

Lauryna Bendziunaite - Sopran
Mirella Bunoaica - Sopran
Esther Dierkes - Sopran
Ana Durlovski - Sopran
Josefin Feiler - Sopran
Stine Marie Fischer - Alt
Mandy Fredrich - Sopran
Diana Haller - Mezzosopran
Yuko Kakuta - Sopran
Helene Schneiderman - Mezzosopran
Simone Schneider - Sopran
Catriona Smith - Sopran
Maria Theresa Ullrich - Mezzosopran

ENSEMBLE HERREN

Atalla Ayan - Tenor
Ronan Collett - Bariton
Michael Ebbecke - Bariton
Heinz Göhrig - Tenor
Torsten Hofmann - Tenor
Shigeo Ishino - Bariton
Motti Kastón - Bariton
Matthias Klink - Tenor
Daniel Kluge - Tenor
Kai Kluge - Tenor
Liang Li - Bass
André Morsch - Bariton
Adam Palka - Bass
Ashley David Prewett - Bariton
David Steffens - Bass

GASTSÄNGERINNEN

Monika Abel-Lazar - Sopran
Svetlana Aksenova - Sopran
Karine Babajanyan - Sopran
Julia Bauer - Sopran
Marta Bauzà-Soler - Sopran
Ángeles Blancas Gulín - Sopran
Bernarda Bobro - Sopran
Fredrika Brillembourg - Mezzosopran
Cellia Costea - Sopran
Angela Denoke - Sopran
Minyoung Catharina Häger - Sopran
Lilly Jørstad - Mezzosopran
Ezgi Kutlu - Mezzosopran
Christiane Libor - Sopran
Fanny Lustaud - Mezzosopran
Sophie Marilley - Mezzosopran
Idunnu Münch - Mezzosopran
Kora Pavelic - Mezzosopran
Anna Lucia Richter - Sopran
Lenneke Ruiten - Sopran
Lena Sutor-Wernich - Mezzosopran
Irmgard Vilsmaier - Sopran
Rebecca von Lipinski - Sopran
Anaïs Yvoz - Sopran

GASTSÄNGER

Guillaume Antoine - Bariton
Jake Arditti - Countertenor
Bogdan Baciu - Bariton
Simon Bailey - Bass-Bariton
René Barbera - Tenor
Roland Bracht - Bass
Matthew Brook - Bassbariton
Enzo Capuano - Bass
Erin Caves - Tenor
Juan José de León - Tenor
Sunnyboy Dladla - Tenor
Albert Dohmen - Bassbariton
Karl-Friedrich Dürr - Bassbariton
John Graham-Hall - Tenor
Dominic Große - Bariton
Gevorg Hakobyan - Bariton
Daniel Henriks - Bariton
Thomas Herberich - Bassbariton
Sebastian Holecek - Bariton
Matthias Hölle - Bass
Ioan Hotea - Tenor
Julian Hubbard - Tenor
Stuart Jackson - Tenor
Attila Jun - Bass
Daniel Keating-Roberts - Countertenor
Daniel Kirch - Tenor
Sebastian Kohlhepp - Tenor
Michael König - Tenor
Leon Košavić - Bariton
Konstantin Krimmel - Bariton
Markus Marquardt - Bariton
Igor Mosotovoi - Bariton
Mark Munkittrick - Bass
Gezim Myshketa - Bariton
Philipp Nicklaus - Tenor
Georg Nigl - Bariton
Michael Nowak - Tenor
Martin Petzold - Tenor
Rafael Rojas - Tenor
Padraic Rowan - Bassbaritone
Arnold Rutkowski - Tenor
Stefan Sbonnik - Tenor
Tobias Schabel - Bass
Marc-Eric Schmidt - Tenor
Yijie Shi - Tenor
Marko Špehar - Bass
Gerald Thompson - Countertenor
William Towers - Countertenor
Dionysios Tsaousidis - Bassbariton
Christian Tschelebiew - Bass
Kai Wessel - Countertenor
Andreas Wolf - Bassbariton

OPERNSTUDIO

Antoine Foulon - Gast, Opernstudio Opéra national du Rhin, Strasbourg
Aoife Gibney - Sopran
Bettina Giese - Leitung
Alan Hamilton - Musikalisches Coaching
Stephen Hess - Musikalisches Coaching
Fiorella Hincapié - Mezzosopran
Moritz Kallenberg - Tenor
Michael Nagl - Bass
Michael Wilmering - Bassbariton

LEITUNG

SOPRAN I

SOPRAN II

ALT I

ALT II

TENOR I

TENOR II

BASS I

BASS II

CHORVORSTAND

KINDERCHOR

LEITUNG

1. VIOLINE

2. VIOLINE

VIOLA

VIOLONCELLO

KONTRABASS

FLÖTE

OBOE

KLARINETTE

FAGOTT

HARFE

HORN

TROMPETE

POSAUNE

TUBA

PAUKE

SCHLAGZEUG

ORCHESTERVORSTAND

KÜNSTLERISCHER BEIRAT

KAMMERMUSIKAUSSCHUSS

KONZERTDRAMATURGIE

ORCHESTERGESCHÄFTSFÜHRUNG

MUSIKBIBLIOTHEK

ORCHESTERWARTE

GENERALMUSIKDIREKTOR

OPERNDIRIGENTEN

KONZERTDIRIGENTEN

REGIE

REGISSEUR WIEDERAUFNAHME

REGIEASSISTENZ / SZENISCHE EINSTUDIERUNG

KÜNSTLERISCHE PRODUKTIONSLEITUNG

INSPIZIENZ

SOUFFLAGE

FOTOGRAFIE

VIDEO