Arnaud Richard

Bassbariton

Arnaud Richard, Bassbariton, war von 2003 bis 2007 Mitglied des Ensembles „Le Concert d’Astrée“ unter Emmanuelle Haïm. Am Opernhaus Rouen trat er u.a. in Brittens The Beggar’s Opera, Bernsteins Candide und als Kerkermeister in Tosca auf. Außerdem führten ihn Gastengagements an die Opéra Comique und ans Théâtre du Châtelet in Paris, an die Opéra du Rhin nach Strasbourg sowie ans Théâtre du Capitole in Toulouse. Arnaud Richard verfügt zudem über ein breites Konzertrepertoire. 2010 gastierte er als Purcells Aeneas in Novosibirsk mit dem Kammerorchester „Musica Aeterna“ unter Teodor Currentzis. Er gastierte als Alquif in Amadis von Lully am L'Opéra-théâtre d'Avignon, als Uberto in La serva padrona von Pergolesi und als Fiorello in Il barbiere di Siviglia von Rossini an der Opéra de Rouen. Er wirkte außerdem in Atys von Lully zusammen mit Les Arts florissants unter William Christie in Caen, Bordeaux und New York sowie beim Festival in Aix en Provence als Krieger in Charpentiers David et Jonathas mit. An der Opéra de Dijon stand Arnaud Richard in der jüngsten Zeit u.a. als Grand Prêtre in Rameaus Daphnis et Eglé sowie als Ctésippe in Faurés Pénélope auf der Bühne. 2016/17 ist Arnaud Richard an der Oper Stuttgart erneut als Nicolas in Der Schaum der Tage, als Hymen in The Fairy Queen und erstmals als Melisso in Alcina zu erleben. Zudem gestaltet er das 2. Liedkonzert mit.