Thomas Elwin

Tenor

Thomas Elwin, Tenor, geboren in London. Als Kind Chorknabe an der St Paul‘s Cathedral. Masterstudium an der Royal Academy of Music London. Debüts als Nemorino, Tamino, Ferrando, Madwoman, Ernesto. Umfangreiches Repertoire im Konzert- und Oratorienfach wie Händels Messias, Bachs Passionen, Puccinis Messa di Gloria, Rossinis Petite Messe Solenelle und Stabat Mater. Jüngste Auftritte beim Oxford Lieder Festival. Meisterklassen mit Dennis O’Neill, John Tomlinson und Helmut Deutsch. Im Sommer 2014 Mitglied der Solti Accademia Bel Canto. Als Mitglied des Opernstudios war Thomas Elwin 2014/15 an der Oper Stuttgart als Killian (Der Freischütz), als Kuska (Chowanschtschina), als Offizier (Ariadne auf Naxos), als Abdallo (Nabucco), als Ferrando (Così fan tutte) und als Borsa (Rigoletto) zu hören. In der vergangenen Spielzeit wirkte Thomas Elwin in Stuttgart u.a. in der Neuinszenierung von Hoffmanns Erzählungen die Partie von Nathanael mit. 2016/17 gastiert er als Telemaco (Il ritorno d'Ulisse in Patria) beim Grange Festival (Hampshire) sowie als Ferrando im Schlosstheater Laxenburg bei Wien und erneut an der Oper Stuttgart.