Stephan von Wedel

Bühnenbild

Stephan von Wedel, Bühnenbildner, wechselte nach einem Studium zum diplomierten Modedesigner zunächst als Kostümassistent und wenig später als selbstständiger Bühnen- und Kostümbildner zum Musik- bzw. Sprechtheater. Seitdem war er u. a. am Schauspielhaus Leipzig, am Berliner Ensemble für Produktionen in der Regie von Philip Tiedemann, beim Chiemgau Musikfestival, an der Oper Dortmund, der Oper Frankfurt, der Oper Bonn, der Oper Köln, an Det Norske Teatret in Oslo, dem Landestheater Linz sowie der Werkstatt der Staatsoper im Schiller Theater tätig. 2006 entwarf er die Kostüme für die europäische Erstaufführung von Dead Man Walking an der Semperoper Dresden und beim Festival Klangbogen Wien in einer Inszenierung von Nikolaus Lehnhoff. Aktuelle Arbeiten beinhalten Glucks Orfeo ed Euridice am Staatstheater Wiesbaden und Gerhart Hauptmanns Vor Sonnenuntergang mit Dieter Hallervorden in der Hauptrolle sowie Amor vien dal destino an der Staatsoper im Schiller Theater Berlin, die Uraufführung der Bühnenfassung des Kinofilms Honig im Kopf am Schlossparktheater Berlin, Lessings Nathan der Weise am Schauspiel Heidelberg und zuletzt die Uraufführung von Oscar Strassnoys Oper Comeback an der Staatsoper Berlin. Für die Junge Oper Stuttgart entwirft er in der Spielzeit 2016/2017 das Bühnenbild zu Benjamin.