Sophie Marilley

Mezzosopran

Sophie Marilley, Mezzosopran, geboren in Fribourg, Schweiz. Gesangstudium am Konservatorium ihrer Heimatstadt und Meisterkurse u.a. bei Irvin Cage, Brigitte Fassbaender und Anthony Rolfe Johnson. 2000/01 Mitglied des Opernstudios in Antwerpen und 2002 Preisträgerin beim Internationalen Hans Gabor Belvedere Gesangswettbewerb in Wien. 2001-2005 Ensemblemitglied der Städtischen Bühnen Osnabrück, wo sie u.a. als Octavian (Der Rosenkavalier) und in den Titelpartien von La Cenerentola und La Périchole zu hören war. Parallel dazu gastierte sie u.a. an der Vlaamse Opera in Antwerpen, am Theater St. Gallen, als Sesto (La clemenza di Tito) am Teatro Nacional de São Carlos Lissabon sowie als Cherubino (Le nozze di Figaro) und als Prince Charmant (Cendrillon) am Théâtre Royal de La Monnaie in Brüssel. Ab 2006/07 Ensemblemitglied an der Wiener Staatsoper, wo sie u.a. Cherubino, Siebel (Faust) und Stéphano (Roméo et Juliette) sang. 2011-2017 war Sophie Marilley festes Ensemblemitglied in Stuttgart. Ihre Partien hier waren u.a. Donna Elvira (Don Giovanni), Alise (Der Schaum der Tage), Dorabella (Così fan tutte) sowie Niklaus (Hoffmanns Erzählungen). 2017/18 kehrt sie als Gast an die Oper Stuttgart als Siebel in Faust und als Elvire in der Uraufführung von Erdbeben.Träume. zurück.