Ran Arthur Braun

Aerial director and fight choreographer

Ran Arthur Braun, aerial director und fight choreographer, studierte Klavier und Gesang an der Musik- und Tanzakademie in Jerusalem sowie Regie am Opernstudio La Monnaie und absolvierte anschließend ein Aufbaustudium der Alten Musik am Koninklijk Conservatorium in Den Haag.
Seit 2004 arbeitet er als Inspizient und Kampfchoreograf bei den Bregenzer Festspielen. Er übernahm die szenische Leitung der Wiederaufnahmen und war als Co-Regisseur und stage manager an mehr als 50 Theatern in Europa zu Gast. Am Teatro Sociale di Comono in Italien war Ran Arthur Braun als Produzent und Oberspielleiter.
Als gefragter Kampf- und Bewegungschoreograf bei über 80 Produktionen tätig, unter anderem am Royal Opera House in Covent Garden und bei den Salzburger Festspielen. Er führte Regie und entwarf das Bühnenbild für La Bohème an der Estonian National Opera in Tallinn und gewann für diese Produktion den estnischen Theatre and Music Award 2011. Seine Inszenierung gastierte an der Litauischen Nationaloper in Vilnius und am Opernhaus in Posen (Polen).
Erneut führte Ran Arthur Braun 2011 am Opernhaus in Tallinn zusammen mit Nicola Raab Regie bei Parsifal, — einer Koproduktion mit Nargen Festival. 2012 war er Bühnenbildner und Co-Regisseur von Rob Kearley an der Opera North in Leeds bei der Neuinszenierung von Faust, die 2013 beim Birgitta Festival in Tallinn gastierte.
2013 entwickelte Ran Braun erneut am Opernhaus in Posen Regie und Choreografie bei der polnischen Uraufführung von Kyberiade von Krzysztof Meyer. Des Weiteren führte er Regie und entwarf das Bühnenbild für die Uraufführung von Two Heads and a Girl beim Settimana Musicale Senese Festival in Italien; diese Inszenierung wurde beim Bemus Festival in Belgrad wiederaufgenommen. Im Sommer 2013 übernahm er bei der Neuinszenierung von Die Zauberflöte von David Pountney bei den Bregenzer Festspielen die Stunt- und Action-Choreografie.
Im Sommer 2014 macht Ran Arthur Braun sein Regiedebüt bei den Bregenzer Festspielen mit der Uraufführung von Trans – Maghreb. Nach Otello und Macbeth am Det Kongelige Teater in Kopenhagen, kehrt Ran Arthur Braun an dieses Theater als Choreograf bei Francisco Negrini’s Alcina zurück, einer Koproduktion mit der Den Norske Opera in Oslo.
An der Oper Stuttgart ist Ran Arthur Braun als Flug- und Kampfchoreograf bei der Uraufführung Peter Pan tätig.