Bert Neumann

Bühnen- und Kostümbildner
9.11.1960 - 30.07.2015

Bert Neumann, geboren in Magdeburg. Seit 1988 enge Zusammenarbeit mit Frank Castorf und der Volksbühne Berlin, wo er u.a. Bühne und Kostüme für Dostojewskis Idiot und Bulgakows Der Meister und Margarita schuf. 2005 stattete er Johan Simons Inszenierung von Simon Boccanegra an der Pariser Opéra Bastille aus, 2008 erarbeitete er ebenfalls mit Simons Die Entführung aus dem Serail in Amsterdam. Außerdem entwarf er u.a. auch die Kostüme für Leander Haußmanns Filmdebüt Sonnenallee. Die Stadt Wien ehrte Neumann 1999 mit der Josef-Kainz-Medaille, 2000 erhielt er den Kritikerpreis der Berliner Zeitung und insgesamt viermal kürte ihn die Zeitschrift Theater der Zeit zum „Bühnen- und Kostümbildner des Jahres“. Seit 2009 war er Mitglied der Akademie der Künste Berlin. An der Staatsoper Stuttgart zählen zu Neumanns Arbeiten u.a. Götterdämmerung und Die Zauberflöte, beide in der Regie von Peter Konwitschny, sowie die Bühne für die Wieler/Morabito-Inszenierungen Die Jüdin und Katja Kabanova, gefolgt 2011/12 von Die glückliche Hand /Schicksal (Osud), Tristan und Isolde 2013/14 und 2014/15 Rigoletto. Seine letzte Arbeit als Bühnenbildner von der Neuinszenierung von Fidelio an der Staatsoper Stuttgart hatte Premiere am 25. Oktober 2015.

www.bert-neumann-association.de
Lenore Blievernicht
Rigoletto Bühne