Domingo Hindoyan

Dirigent

Domingo Hindoyan, Dirigent, stammt aus Caracas, Venezuela. Zunächst Mitglied des venezuelischem Musikausbildungsprogramm El Sistema, anschließend studierte er an der Haute Ecole de Musique de Geneve. Er wurde mit der Saison 2013/14 an die Staatsoper Berlin als 1. Assistent von Daniel Barenboim engagiert und übernahm dort musikalische Leitung bei Opern wie La traviata, Tosca, La Bohème, Il barbiere di Siviglia, The Rakeʼs Progress uvm. In der Spielzeit 2016/17 gastierte Hindoyan u.a. mit Rossinis Il turco in Italia an der Bergen National Opera oder dessen Semiramide an der Opéra National de Lorraine sowie mit den Strawinsky-Balletten Le Sacre du printems und Petruschka an der Oper Zürich. Zudem stand Domingo Hindoyan im Konzertbereich am Dirigentenpult von Orchestern wie The Philharmonia Orchestra, das Mozarteumorchester Salzburg, das Orchestre Philharmonique du Luxembourg, das Lucerne Symphony Orchestra, die Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern, das Polish National Radio Symphony Orchestra, die Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz und das Simón Bolívar Symphony Orchestra. In der Saison 2017/18 dirigiert Domingo Hindoyan u.a. La traviata an der Semperoper Dresden, Lʼelisir dʼamore an der Metropolitan Opera in New York, Orfeo ed Euridice an der Staatsoper Berlin und debütiert mit Tosca an der Oper Stuttgart.
Simon Pauly