ABO

Die Macht der Gewohnheit

Da in dieser Spielzeit Fragen erlaubt sind, erlaube ich mir, einige präzise zeitgenössische Fragen mit Blick auf die Gewohnheit zu formulieren und so den Blick auf eine Philosophie des Abonnements im Jahre 2018 zu lenken:

Ist denn beispielsweise die Gewohnheit, viermal im Jahr an einem festen Platz im Opernhaus sitzen zu dürfen, jetzt spießig oder eigentlich ganz angenehm? Ist denn der Preisnachlass auf die Abonnements im Vergleich zu den regulären Karten jetzt vernachlässigenswert, oder eigentlich ein ganz gutes Angebot? Ist die Tatsache, dass mir die Theaterleitung vier konkrete Vorstellungen über die Saison verteilt empfiehlt, nicht ähnlich angenehm wie die dialogische Essensbestellung beim netten Italiener um die Ecke mit den zur Auswahl stehenden vier Spezialitäten des Tages – im Vergleich zu den 200 Möglichkeiten bei dem einen oder anderen To-go-Imbiss? Ist das angebotene exklusive Rahmenprogramm für Abonennt*innen nicht doch ganz interessant? Ist das Netflix-/ Spotify-/ Sky-Abonnement nicht genau das gleiche Prinzip und absolut 21. Jahrhundert? Bieten die Modalitäten des unkomplizierten Umtauschs auf der Staatstheater-Homepage nicht doch einen unmittelbaren Ausweg, wenn die Dienstreise nun wirklich nicht aufzuschieben ist? „Wollten wir nicht schon lange mal wieder in die Oper – allein, wir haben es immer verpasst, uns um die Karten zu kümmern …?“ Kurz: Ist es nicht wirklich und genau jetzt an der Zeit, ein Abo an der Staatsoper Stuttgart zu kaufen? Ich finde durchaus.

Es freut Sich auf Ihren Besuch,
Ihr Viktor Schoner

Hier geht's zu den Abonnements ...
Abonnementbüro
+49 711 20 32 220
abo@staatstheater-stuttgart.de
Königstr. 1D (Theaterpassage)
70173 Stuttgart
Montag bis Freitag, 10 bis 18 Uhr
Samstag, 10 bis 14 Uhr

Entdecken Sie mehr ...