Gergely Németi

Tenor

Der ungarstämmige Gergely Németi, Tenor, wurde in Rumänien geboren. Gesangstudium an der Musikfakultät in Oradea. Zahlreiche Meisterklassen. Stipendiat des CEE Musiktheater Wien sowie der Cardiff International Academy of Voice. Debütierte 2008 an der Wiener Staatsoper als Bote (Aida) und sang dort u.a. Beppo (Pagliacci), Steuermann (Der fliegende Holländer), Tybalt (Roméo et Juliette), Cassio (Otello), Fenton (Falstaff), Froh (Das Rheingold), Nemorino (L’elisir d’amore), Basilio (Le nozze di Figaro), Stimme des Seemanns (Tristan und Isolde), Alfred (Die Fledermaus), Tamino (Die Zauberflöte) und war die Premierenbesetzung für Malcolm (Macbeth) und Walther von der Vogelweide (Tannhäuser). 2010/11 sang er am Opernhaus Zürich Percy in der Wiederaufnahme von Anna Bolena sowie Tamino an der Wiener Volksoper sowie erneut Tamino an der Wiener Staatsoper. 2015/16 gastierte Némety in der Titelpartie von Idomeneo am Pfalztheater-Kaiserslautern. An der Oper Stuttgart ist Gergely Németi 2016/17 erneut als Ismaele (Nabucco), als Narraboth (Salome), als Lenski (Eugen Onegin) sowie als Tschaplitzki in der Neuinszenierung von Pique Dame zu erleben.